Vitamin C - mehr als nur ein Immunbooster

Wir alle haben schon davon gehört, dass Vitamin C (ein wasserlösliches Vitamin, auch bekannt als Ascorbinsäure) eine wichtige Rolle bei der Stärkung unseres Immunsystems spielt, indem es die Bildung weißer Blutkörperchen anregt, und das stimmt auch.

Es stimmt! Aktive Menschen sind ständig auf ihr Immunsystem angewiesen, um sich zwischen den Trainingseinheiten, in Stresssituationen und wenn die Grippewelle am Arbeitsplatz umgeht, zu erholen. Obwohl Vitamin C bei all diesen Dingen hilft, hat es auch noch viele andere Vorteile, vor allem in Bezug auf die sportliche Leistung, von denen Sie vielleicht nichts wissen! Da der Körper Vitamin C nicht selbst herstellt, ist es wichtig, dass wir es mit der Nahrung oder über Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen.

Hier sind einige der oft nicht erwähnten Vorteile von Vitamin C:

Absorption von Eisen:

Eisen ist für Sportler unglaublich wichtig, denn es unterstützt die Sauerstoffaufnahme in den Muskeln und trägt zur Erholung bei, indem es dem Körper bei der Produktion von Proteinen und Hormonen hilft, was wiederum zu mehr Kraft führt. Es spielt eine wichtige Rolle bei der kognitiven Funktion, der Unterstützung des Immunsystems, der Vorbeugung von Anämie und unterstützt Wachstum und Entwicklung.

Eisen kommt im Körper in zwei Formen vor: Häm und Nicht-Häm. Beide werden aus der Nahrung gewonnen, wobei die Quelle unterschiedlich ist. Häm-Eisen ist nur in Fleisch, Meeresfrüchten und Geflügel enthalten, wir nehmen es nur aus tierischen Proteinen auf und es wird vom Körper leichter aufgenommen.

Nicht-Häm-Eisen (auch in Fleisch enthalten) ist die einzige Quelle, die in pflanzlichen Proteinen enthalten ist, wie z. B. in Getreide, Bohnen, Gemüse, Nüssen und Samen. Es wird weniger leicht absorbiert und kann zu Eisenmangel führen. Zum Glück kann Vitamin C helfen. Es erhöht nachweislich die Absorption von Nicht-Häm-Eisen und unterstützt die Bindung von Sauerstoff an Hämoglobin, ein Prozess, der für Sportler von entscheidender Bedeutung ist.

 

Starkes Antioxidans:

Antioxidantien (Vitamin C ist eines davon) werden auf zwei verschiedene Arten verfügbar gemacht. Einige kann der Körper selbst herstellen, andere müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Ihre Aufgabe im Körper besteht darin, freie Radikale (Nebenprodukte von oxidativem Stress) zu neutralisieren und Sie gesund, verletzungsfrei und leistungsbereit zu halten.

Oxidativer Stress ist das Ungleichgewicht, das entstehen kann, wenn Ihr System übermäßigem Sport, einer Überlastung durch Umweltgifte, schlechten Ernährungs- und Lebensgewohnheiten oder anderen Dingen ausgesetzt ist, die generell schlecht für Sie sind. Das Ergebnis dieses Stresses sind die oben erwähnten freien Radikale. Sowohl Antioxidantien als auch freie Radikale sind jederzeit im Körper vorhanden, es ist ein natürliches Phänomen und etwas, dem wir jeden Tag ausgesetzt sind. Das Ziel ist es, die Antioxidantien (die Wächterzellen) zu erhöhen, um die Schäden durch freie Radikale zu bekämpfen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Bewegung zwar gesund ist, aber dennoch zu oxidativem Stress beiträgt. Das bedeutet, dass aktive Menschen, wie die, die dies hier lesen, mehr Antioxidantien mit der Nahrung und durch Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen müssen als der Durchschnittsmensch. Vitamin C ist eines der stärksten Antioxidantien, die wir kennen, und es bekämpft diese freien Radikale sehr effektiv.

 

Reparatur und Regenerierung von Gewebe:

Vitamin C trägt wesentlich zur Bildung von Kollagen bei - dem wichtigsten körpereigenen Eiweißbaustein. Kollagen ist die Grundlage unseres Bindegewebes (Bänder, Sehnen usw.) und unserer Haut, Nägel, Haare, Zähne usw. und trägt auch dazu bei, dass unsere Knochen und Muskeln intakt bleiben. Wenn Sie Ihre Muskeln über ihre natürlichen Grenzen hinaus beanspruchen, wird Kollagen zur Reparatur und Regeneration herangezogen. Vitamin C ist für die Bildung von Haut und Narbengewebe unerlässlich, es hilft auch bei der Bildung von Blutgefäßen nach einer Verletzung und unterstützt die Wundheilung.

Da wir über die Vorteile von Vitamin C Bescheid wissen, ist es wichtig, dass wir es regelmäßig zu uns nehmen. Lebensmittel wie Erdbeeren, rote Paprika, Kiwi, Orangen, Grapefruit, Brokkoli, Grünkohl, Mango und Rosenkohl enthalten große Mengen davon. Da es sich um ein wasserlösliches Vitamin handelt, sollten Sie es roh oder gedünstet verzehren, um zu vermeiden, dass beim Kochen Wasser verloren geht, und natürlich ist eine zusätzliche Supplementierung von Vorteil.

Holen Sie sich also eine Flasche der NEUEN Vitamin-C-Kautabletten von BioSteel!

Tags: #biosteel